Healthy Lifestyle

French Toast – die gesunde Variante!

French Toast

Es ist Sonntag Morgen (geht auch an anderen Tagen) und die Sehnsucht nach etwas süßem kommt auf?! Da habe ich eine super Lösung für Dich und das ganze sogar ohne, dass du großartig „sündigen“ musst!

Deine Einkaufsliste, oder was du immer da haben solltest 😉

  • 8 Vollkorn oder Dinkel Toast Scheiben
  • 100g Frischkäse Light
  • 50g TK Beeren
  • 4 EL Mandelmilch
  • etwas Butter (z.B. Soja)
  • 2 Eier (am besten Freiland und aus der Region)
  • 50-100g weißer Rohrzucker
  • 2Tl Zimt

Für den Dip:

  • 100g Frischkäse light
  • 50g Blaubeeren (oder andere, so wie ihr es mögt)
  • 1 EL Zimt

 

  1. Als erstes schneidest du die Ränder von dem Toast ab (diese kannst du später noch verwenden, also nicht weg schmeißen).
  2. Nun drückst du die Toastscheiben etwas platt (oder benutzt dazu eine Küchenrolle wie ich)
  3. Verteile etwas Frischkäse auf den Scheiben, und gebe etwas von der Zimt und Zucker Mischung darauf (den restlichen Zimt und Zucker kannst du dir schonmal für Schritt 6 auf einen Teller machen)
  4. Verteile 4-5 Beeren darauf (lasse dabei etwas Platz am Rand) und rolle das ganze schön stramm ein. 
  5. Nun rührst du das Ei mit der Milch zusammen und wälzt die Toaströllchen darin, bis sie komplett bedeckt sind. (Am besten bereitest du dir hier auch schon den nächsten Schritt vor und machst dir eine kleine „Panadenstraße“ für Schritt 6)
  6. Anschließend in der Pfanne (mit etwas Butter) goldbraun anbraten und (wichtig!) sofort im Anschluss in dem Zimt und Zucker Gemisch wälzen.

 

Zum Schluss nur noch für den Dip alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und pürieren.

Beim anrichten kannst du kreativ werden und mein Tipp: dazu schmeckt ein Glas Milch (geht auch Reismilch o.ä.), besonders gut. Fertig! Guten Appetit 🙂

ACHTUNG: Diese French Toast sind sehr lecker, aber auch sättigend, die Gefahr sich zu „überfressen“ und es erst im Nachhinein zu merken ist sehr hoch *lach*

2 Gedanken zu „French Toast – die gesunde Variante!“

  1. Phyllis sagt:

    Das sieht und hört sich ja lecker an. Das nächste Wochenende werde ich das ausprobieren ❤️

    1. chalilofee sagt:

      Ja mach das unbedingt liebes 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.