Die Canyons

Ausreiten im Bryce Canyon

Eine der wohl schönsten Möglichkeiten seine Umwelt zu erkunden, ist es zu reiten. An Orten zu sein, an denen kein Auto fährt. Die Natur aus einer Perspektive kennenzulernen, für die man sonst klettern müsste und dann kommt da noch die besondere Verbindung zwischen Mensch und Tier dazu, die das ganze dann, zu einem atemberaubenden Erlebnis macht.

Die Canyons

Thors Hammer im Bryce Canyon

Jawohl, so nennen zumindest die Einheimischen einen der berühmtesten „Hoodoos“ im Bryce-Canyon-Nationalpark. Zugegeben, er sieht ihm schon ähnlich, aber noch viel beeindruckender finde ich es, wie sehr sich die Einheimischen generell mit ihren Felsen und ihrer ganzen Umgebung befassen. Wirklich, über fast jeden Felsen, jeden Stein und jeden Baum dort, wissen sie etwas zu erzählen! Ich meine, wir kennen hier oft noch nicht einmal unsere Nachbarstraße, oder?!

Die Canyons

Amazing Antelope Canyon

Sobald man in diesen Canyon betritt, verspürt man eine ganz besondere Energie, irgendwie so, als wenn man in eine andere Zeit versetzt wird. Eine Zeit, die wir nur noch aus dem Fernseher kennen, als die Indianer und Cowboys sich noch gegenüberstanden.

Dieser Canyon ist einfach ein ganz besonderer Canyon und obwohl wirklich alle, auf ihre eigene Weise, besonders und wunderschön sind, hat mir doch dieser eine mein Herz gestohlen…

Die Canyons

Sonnenuntergang im Grand Canyon

Habt ihr schonmal einen Sonnenuntergang gesehen, der euch so sehr beeindruckt hat, dass es euch glatt den Atem verschlagen hat?! So ging es mir im Grand Canyon! Noch nie zuvor habe ich eine Naturkulisse so genießen können. Die Stille, der Wind, die warme untergehende Sonne, der Blick in die Berge – das alles hat es so magisch gemacht…

Die Canyons

Badespaß im Red Canyon

Der nächste Halt unserer USA Reise heißt Sedona. Eine Stadt in dem wunderschönen Bundesstaat Arizona. Hier wird alles etwas ruhiger als zuvor, denn die großen Städte wie San Francisco und Los Angeles, lassen wir erst einmal hinter uns. Der Kontrast könnte wirklich größer nicht sein, von dicht beieinander stehenden Häuserreihen, lauten Hupgeräuschen und gebündelten Stimmen, hin zu unendlichen, stillen Weiten. Doch wenn man Aufmerksam ist, kann man grade hier wunderschöne Momente genießen und so zeige ich euch heute meinen absoluten Reisetip für dieses Gebiet