Die Canyons

Amazing Antelope Canyon

Sobald man in diesen Canyon betritt, verspürt man eine ganz besondere Energie, irgendwie so, als wenn man in eine andere Zeit versetzt wird. Eine Zeit, die wir nur noch aus dem Fernseher kennen, als die Indianer und Cowboys sich noch gegenüberstanden.

Dieser Canyon ist einfach ein ganz besonderer Canyon und obwohl wirklich alle, auf ihre eigene Weise, besonders und wunderschön sind, hat mir doch dieser eine mein Herz gestohlen…

… der Upper Antelope Canyon in Page! Geschwungene glatte Felsen, rote Erde, gebündelte Sonnenstrahlen die durch die Felsen scheinen („Beams“ genannt) …

… und geheimnisvolle Gänge, welche durch die Gezeiten und Gewässer der Umgebung geformt wurden.

Bis vor zwei Wochen noch, erzählte mir der Navajo Indianer, war der Canyon so durchflutet, dass er nicht begehbar war (was für diesen Canyon nichts ungewöhnliches ist).

Umso schöner war es, ihn doch noch erleben und anfassen zu können. An einem Ort zu stehen, einen Ort zu berühren, der von der Natur so schön erschaffen wurde, dass es kein Künstler der Welt je einfangen kann und selbst jetzt noch, verändert er sich stetig weiter. Er lebt, quasi.

Also wenn ihr einmal vor habt den Westen der USA zu bereisen empfehle ich euch unbedingt, auf dem Weg vom Grand Canyon zum Brice Canyon, in Page anzuhalten um dort, den wunderschönen Upper Antilope Canyon zu besichtigen!

Gebucht haben wir diese Tour direkt im Internet bei den Indianern selbst (da alle Touren im Reisebüro bereits ein halbes Jahr vorher schon ausgebucht waren). Es war absolut unkompliziert und ohne „Risiko“ (bezahlen erst bei Ankunft, lediglich die Kreditkartenangaben mussten hinterlegt werden), weshalb ich es euch auch nur empfehlen kann.

Außerdem macht es Sinn, dann auch direkt vor Ort in Page zu übernachten, da die Gesamtstrecke sonst einfach zu lang werden würde.

Wir haben zum Beispiel das Hotel Coutyard Page at Lake Powel gewählt und waren dort  sehr zufrieden. Es lag schön Zentral und auch die Zimmer waren sehr sauber und komfortabel. Außerdem gab es noch einen schönen outdoor Pool mit Sicht auf den Canyon, von dem aus wir am Abend, bei einem gemütlichen Lagerfeuer, den Tag ausklingen lassen konnten.

Mein Tip noch zum Schluss: Bucht die *Upper Antelope Canyon Tour* unbedingt in einem Zeitraum zwischen 10:00 und 13:00 Uhr, um so die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen die wunderschönen „Beams“ sehen zu können. 

Eine Frage noch zum Schluss: Was seht ihr in diesem Bild? Hinterlasst mir gerne ein Kommentar und ich sage euch, was ich darin gesehen habe 😉

Ich freue mich wenn euch mein Bericht gefallen hat und ich dem ein oder anderen vielleicht sogar etwas weiterhelfen konnte! Bis bald meine lieben 🙂

Xx eure Chalilofee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.